Dienstag, 6. Januar 2015

Dafuq des Tages - YouMakeMeSexy?

Alle Jubeljahre sehe ich ja mal versehentlich Werbung, weil irgendwer - ich will jetzt niemanden ansehen, aber du weißt genau, dass du gemeint bist - heimlich Free-TV guckt. Wenn dann die Glotze mal beim Aufwachen läuft, bin ich gelegentlich nicht schnell genug und es erwischt mich. Und ganz, ganz selten ist es amüsant, weil beispielsweise der Sinalco Song echt noch derselbe von vor zwanzig Jahren ist…
Heute war es nicht amüsant. Es war… der blanke Horror!

Ich meine… Ohne Scheiß! Ich wache auf, denke an nichts Böses, sehe mich, um und versuche zu eruieren, in welcher Welt ich mich genau befinde, verändere die Haltung, um meinem linken Arm ein wenig Blutzufuhr zu gewähren - jaja, das Alter - und plötzlich glotzt mich Detlef ‚DEE Ausrufezeichen‘ Soost an! Yikes!
Für mich sieht dieser Mensch, der jetzt nie in meinen Sympathie-Toplisten rangierte, seit seiner Magerkur aus wie Chucky die Mörderpuppe. Chucky hatte zwar ziemliche Pausbacken, während mich die von DEE Ausrufezeichen doch eher an einen Schädel erinnern, den ich hier stehen habe, aber die Augen… diese weitvorstehenden, aufgerissenen, niemals blinzelnden, mich aus jedem Blickwinkel verfolgenden Augen… Gahh! Angst!
Zur besonderen Betonung war neben dem gerade vom Puppenspieler bespielten… err… animierten… err… sich bewegenden DEE Ausrufezeichen, noch ein Vergleich im Hintergrund, for dem ansonsten aggressiv-klinisch weißen Hintergrund. Er heute und er damals, als er noch wie ein Mensch aussah. Ein Arschloch-Mensch, dem ich nicht die Hand geben wollen würde, zwar, aber eben ein Mensch und nicht Detlef die Mörderpuppe.
Darunter stand dann auch die Website, für die er da gerade Werbung machte. Und damit hatte er dann meine Aufmerksamkeit, wo ich ansonsten nach so einem Erlebnis am Daumen nuckeln die nächsten drei Stunden damit verbracht hätte, Let it Go zu hören und zu versuchen, diesen traumatisierenden Anblick wieder zu vergessen.

Hm? Was? Let it Go?
Ja? Und? Das Lied ist toll und Elsa ist cool, auch wenn der Film ansonsten eher Mittelmaß ist, also leck mich. ;-P

Zurück zum blanken Horror mit papierdünner Haut über dem ausgezehrten Gesicht: DEE Ausrufezeichen.
Da steht also so eine Webadresse nach dem Motto ‚IschMachDischZecksy.biz‘ und ich denke mir… Das kann der jetzt nicht ernst meinen, oder? Also zurückspulen, Augen schließen und zuhören. Uhm… Doch, der meint das ernst.
Falls jetzt jemand nicht folgen kann, mache ich das Mal an einem Beispiel fest: Du siehst eine Werbung im Fernsehen mit einem schlechten Johnny Depp Double im Edward mit den Scherenhänden Kostüm vor aggressiv-pissgelbem Hintergrund und es geht um die perfekte Massagetechnik, die er dich lehren will. Was denkst du, während er mit seinen scherenförmigen Händen beim Vortrag Männchenreihen aus Papier ausschneiden?
Groschen noch nicht gefallen? Du siehst einen dir vom Sehen bekannten Stadtstreicher in voller, abgerissener Montur vor einem rot blinkenden Hintergrund und er erzählt dir lallend - weil wir das Klischee bedienen müssen, dass alle Obdachlosen Alkoholiker sind - dass er dir beibringen kann, wie man in einer Woche Millionär wird. Was denkst du?

Ich für meinen Teil dachte: Will der mich verarschen, dafuq?!?
Diese Person, die sich so hart ins Zeug gelegt hat, nicht mehr wie ein lebender Mensch auszusehen, sondern wie eine wandelnde Gruselkabinettfigur, will MIR erzählen, wie man SEXY wird? Also das ist doch… Dafuq!?!
Ich konnte es schlucken, als er irgendwann mal einen auf Abnehmcoach gemacht hat. Das hat er ja blendend hinbekommen. So von Normalgewicht mit minimaler Plauze - was ihn fast schon respektabel machte, weil er daMIT trotzdem wie ein Derwisch durch die Gegend zappeln konnte - hin zu einem mit Haut überzogenen Skelett mit zwei gigantischen Glubschaugen in den leeren Augenhöhlen. Der passt bestimmt auch in eine dieser XS-Jeans rein.
Ich würde meine Pfunde nicht seiner Obhut anvertrauen, weil mir irgendwie ist, als würde ein von ihm entwickeltes Abnehmrezept daraus bestehen, einem zwei Wochen lang alles Essen vorzuenthalten und einem dann beizubringen, wie man seine eigenen Fettpolster abnagt und sie dann erfolgreich wieder auskotzt, aber er - oder ein Nekromant seines Vertrauens - hat das nachweislich erfolgreich absolviert. Man könnte sagen, der Erfolg ist ihm vom Gesicht abzulesen - wenn man es ansehen kann, ohne schreiend in Richtung Mama zu rennen, egal wie weit die weg wohnt.
Ah… Wahrscheinlich trainiert er Leute beim Abnehmen, indem er sie einfach verfolgt. Sieht man den hinter sich näherkommen, rennt man - egal wie erschöpft man ist - würde ich sagen.

Anyway… Abnehmen, okay. Sexy…? Da-fuckedy-fuq?!?
Ich sag ja nicht, dass man ein Adonis sein muss, um sexy zu sein. Im Gegenteil. Es kommt auf Ausstrahlung und Selbstvertrauen an und Äußerlichkeiten sind im Grunde nur ein Anfangshindernis, auch wenn die Medien uns immer was anderes erzählen wollen.
Aber irgendwas - irgendwas! - Anziehendes muss man schon haben, wenn man mit einem Vorteil in die Schlacht um die Aufmerksamkeit des anderen Geschlechts ziehen will. Und irgendwas - irgendwas! - von dem Produkt, das man anderen verkaufen will, sollte man selbst vorzeigen können, sonst wirkt so eine Werbung irgendwie unglaubwürdig.
DEE Ausrufezeichen in seiner momentan Inkarnation als Untoter als Werbeträger für etwas, was mit sexy zu tun hat… Das ist wie Werbung für Gesichtschirurgie mit Sachsen-Paule, falls den noch wer kennt. Oder Helga Feddersen, für die ältere Generation. Wobei die das Opfer einer Gesichtslähmung war und nichts dafürkonnte, während Paule mit seiner Hackfresse geboren wurde. DEE Ausrufezeichen hat sich das hingegen selbst angetan.

Ich will ehrlich sein: So etwas macht mir irgendwie wirklich ein wenig Angst. Dieser Mensch, den ich wirklich schaurig finde, weil er richtiggehend besessen vom Schlankheitswahn rüberkommt, gilt als knallharter Erfolgsmensch. Es interessiert kein Schwein, dass die meisten seiner Schützlinge - ich denke da jetzt an alle möglichen Popstars-Castingopfer - heute niemandem mehr bekannt sind. Er wird als erfolgreicher Trainer gehandelt.
Dieser Mensch bietet nun ein Sexy-mach-Coaching auf seiner Website. Und ich ahne, worin es besteht. Ich werde nicht nachsehen, denn so einem abartigen Scheiß gönne ich nicht einmal den einen Hit bei Google und den einen Klick, aber ich wette meinen Arsch, dass jeder Mensch mit Normalgewicht oder mehr zuallererst mal abnehmen soll. Das mag verschleiert werden, indem es als Maßnahme fürs persönliche Wohlbefinden und zum Aufbau des Selbstwertgefühls getarnt wird, aber darauf läuft es hinaus. Und das… schmeckt mir nicht, um es mal vorsichtig auszudrücken.

Ich war in meinem Leben noch niemals gertenschlank. Ich wurde schon mit reichlich Knochenmasse geboren und rein von der Statur her könnte ich Gewichtheber sein. Dicker werden war immer leicht, schlanker werden nahezu unmöglich. Selbst als ich beim Bund für Sonderaufgaben trainiert habe und jeden Tag fünf Kilometer gejoggt bin - also in meiner ganz persönlichen Zeit der Topform - war da immer ein nennenswerter Rest and Bauch vorhanden. Selbst mit 32er Jeansweite zu fast 1,90 Höhe war ich noch immer irgendwie mopsig.
So ein Schlankheits-Irrer hätte mich daher immer weiter und weiter getrieben und vielleicht hätte ich nach Jahren der Entbehrungen auch irgendwann einen Sixpack gehabt und irgendeinem Ideal entsprochen. Auch wenn ich fürchte, mit ähnlich eingefallenen Wangen sogar noch schauriger auszusehen.

Aber was hätte ich davon gehabt, dafuq? Erfolg bei Frauen?
Ich will jetzt nicht zu massiv einen auf dicke Hose machen, aber den hatte ich von dem Tag an, als ich endlich begriff, dass ich eine Frau nicht mit meinen Bauchmuskeln, dazu bringe, ihre Prinzipien über Sex nach dem ersten Date über den Haufen zu werfen, wenn sie auch nur einen Funken Intelligenz hat. Diese Hürde nehme ich mit meinen Augen und mit meiner Fähigkeit, mich im Gespräch auf einen Menschen einzustellen und auf ihn einzulassen.
Und ganz nebenbei bedeutet das auch, dass ich nach dem Sex - und egal wie großartig oder mittelmäßig er war - bleiben darf. Nicht selten sogar für Monate. Was mir grundsätzlich entgegenkam, denn je älter ich wurde, desto weniger suchte ich mir Frauen aus, die ich nur für eine Nacht ertragen konnte.

Kurz gesagt: Ich brauchte nie einen Sixpack, um Frauen zu erobern. Ich konnte sogar den Großteil der schillernden Sixpack-Besitzer mit Leichtigkeit ausstechen, weil einfach zu viele von denen ihre Energie völlig auf die Sixpack-Erzeugung verwendet hatten und für Bildung und Einfühlungsvermögen keine Kapazitäten blieben.
Ich glaubte als Teenager mal, wenn ich schlanker wäre, würde ich mehr Erfolg haben. Und sicher ist es einfacher, wenn man noch was dazu mitbringt. Sicher hätte ich nichts dagegen, von Natur aus einfach schlank zu sein, wobei ich nicht weiß, welche wichtigen Erfahrungen mir dann heute fehlen würden. Beschweren kann ich mich allerdings auch nicht, denn ich habe ein Maximalgewicht, das mein Körper einfach nie überschreitet. Und es ist absolut okay damit zu leben. Es bedeutet zwar eine Wampe, aber keinen Kugelbauch und auch keine Fettmassen und damit gehöre ich dann doch noch zu den Glücklichen.
Zwanzig Kilo weniger würden mir nicht schaden, aber die bringen mir auch nicht wirklich viel. Selbst meine Ärzte können nicht viel zu meckern finden. Und damit bin ich wieder bei DEE Ausrufezeichen, der meiner Meinung nach seine normale Statur und eine immerhin gelegentlich entspannte Haltung gegen völligen Wahn eingetauscht hat. Seine körperliche Veranlagung mag meiner nicht völlig unähnlich sein, weswegen er sich jeden Tag abstrampeln muss, um so dürr zu bleiben. Und was hatter davon? Glücklich macht ihn das jedenfalls nicht. Sein Grinsen vor der Kamera ist so dermaßen unecht, dass ich kotzen möchte.

Werbekampagnen und Coaching-Angebote wie dieses sind mir widerlich. Ich finde sie sogar gefährlich.
Ja, viele Menschen sind zu dick. Wir haben Zugriff auf so viele Nährstoffe, dass wir unsere Körper regelmäßig überversorgen, zumal die auf Mangel eingestellt sind, weil das normal für unsere Vorfahren war. Ja, es macht Sinn, sich nicht völlig gehen zu lassen. Es ist gesünder, auf die Ernährung zu achten. Sport in Maßen ist etwas Gutes. Körperliche Fitness ist eine feine Sache.
All diese Dinge zum Heiligen Gral zu erklären, ist aber nicht - nicht, nicht, nicht! - der Weg zum Glücklichsein, dafuq! Glück und Erfolg - und damit auch Selbstbewusstsein und in letzter Instanz Anziehungskraft - kommen von innen. Wer sich selbst akzeptiert, kann auch an den eigenen Schwächen arbeiten. Die Ursache bekämpfen, statt mit den Symptomen zu ringen. Und vor allem in den Spiegel sehen, ohne sich zu Tode zu erschrecken.

Ich kann kaum ausdrücken, wie sehr mich so eine Werbung anwidert, aber ich hoffe, ich habe es halbwegs hinbekommen. Könnte ich Herrn Soost etwas wünschen, wären es zwanzig Kilo mehr und eine komfortable Zelle für ein Jahr mit einigen besonders guten Büchern über Selbsterkenntnis. Wäre er zum Stillsitzen gezwungen, würde er vielleicht diesen anderen Pfad, den man im Leben gehen kann, irgendwie entdecken.
So kann ich nur mein Mitleid und zugleich meinen Abscheu ausdrücken. Bevor jemand sich auf dieser Seite von ihm anmeldet, möge die Person lieber zu mir kommen. Wenn man mir zuhört und bereit ist, sich auf Perspektivwechsel einzulassen, kann ich ganz kostenlos auch jemanden sexy machen. Arbeitsintensiv ist das auch, weil es für die meisten eingewaltiges Umdenken erfordert, aber wenigstens behaupte ich nicht, es wäre alles eine Frage der Pfunde.
Weil das nämlich BULLSHIT ist, dafuq!!

In diesem Sinne…
…fröhlichen Jahresbeginn und viel Spaß mit dem endlich ein wenig hereinbrechenden Winter. Der kann auch schön sein. Einfach mal die Perspektive wechseln… ;-)

Kommentare:

  1. Hi Mike,

    noch ein Thema, welches mir ebenfalls aufgefallen ist.

    Würde ein Freund/Freundin, Bekannter, etc. so aussehen, wie Detlef ... in der Werbung dargestellt wird, würde ich der Person raten, sich doch mal ärztlich durchchecken zu lassen. Das sieht weder gut oder gesund aus, noch kann ich persönlich irgendetwas an ihm erkennen, was auf mich sexy wirken würde.
    Wie du bereits schreibst, muss das von innen kommen!

    Leider leben wir in einer oberflächlichen Zeit, wo den Menschen eingeredet wird, dass nur die Tatsache, wie ein Ei dem anderen zu gleichen, der richtige Weg sei, um glücklich und erfolgreich zu sein. Und aufgrund des dadurch zerstörten Selbstbildes, versuchen viele auch genau das zu erreichen.
    Heute sehe ich in all diesen Klonen einfach nur Wesen, die keinen Schimmer Selbstachtung oder Selbstbewusstsein (mehr) besitzen.

    Dank ein oder mehrerer "Gespräche" mit dir, habe ich Selbstbewusstsein erworben, nicht immer zur Freude derer, die mich unterdrücken wollen. Eine andere Sichtweise ist ebenso wichtig, wie das Wort "Nein" oder je nach Situation "Ja" auszusprechen.

    Also falls du mal umschulen willst, für diese Richtung wärst du bestens geeignet.

    Und zu deiner Person weiter, auch ich muss mich mit einem Menschen mehr als nur in einem Punkt unterhalten können. Das macht sexy!

    Maid Marion



    AntwortenLöschen
  2. Let it go! Ich kann dich sowas von verstehen ;)

    Ansonsten habe ich gerade einfach herrlich grinsen müssen. Ich kenne dieses Gefühl, ich vergesse oft genug meinen Timer einzustellen und wache dann mit dem Dee! auf. Aber es ist erstaunlich wie schnell mich das aus dem Bett flüchten lässt um der Quelle des Grauens zu entkommen.

    Letztendlich gebe ich dir in deinen Worten recht. Sexy ist nicht alleine was einem optisch entgegen springt und vorallem nicht wenn sich Menschen zu etwas quälen was sie einfach nicht nötig haben.

    In diesem Sinne und recht kurz gefasst, weil das Hirn schon breiig ist:
    Cida

    AntwortenLöschen