Donnerstag, 6. Juni 2013

Dafuq des Tages - D-d-d-d-dafuq???!


Liebe Jungs, Männer, Herren, Dreibeine, Schwanzträger, Stecher, Macker und so weiter und so fort.
Es gibt… GROSSARTIGE Neuigkeiten für uns. Die Tage der Ungerechigkeit sind vorüber. Die natürliche Ungleichheit zwischen Mann und Frau hat endlich ein Ende. Wir sind nicht länger benachteiligt. Wir können schließlich und endlich gleichziehen. Es ist VOLLBRACHT!

Was…?
Worum es geht?
Nun seid doch nicht so ungeduldig!
Genießt doch erst einmal das berauschende Gefühl, endlich mal - nicht wieder, sondern diesmal richtig - die Nase vor zu haben, im Krieg der Geschlechter. Tanzt ne Runde, kippt ein Bier. Lasst euch einen blasen. Ihr habts verdient!

Denn…
Was ist die ultimative Ungerechtigkeit, die von der Natur am männlichen Geschlecht verbrochen wurde? Das, was uns für immer von den Frauen zu trennen schien und ihnen seit Jahrtausenden als Mittel der subtilen Knechtschaft dient, mit der sie uns an der kurzen Leine halten, während sie es gleichzeitig für außerirdische Betrachter so aussehen lassen, als wäre in Wahrheit wir die bösen Unterdrücker?
Na?
Na?

Nein… -.-
Nicht der Umstand, dass wir genetisch auf maximale Fortpflanzung programmiert sind und sie auf Selektion der Paarungspartner, weswegen wir Männer bei einer nackten Brust schon jede Zurechnungsfähigkeit verlieren, während sie sogar einem Prachtpenis in voller Marschbereitschaft noch ziemlich gut widerstehen können…
Aber… das ist ein guter, zweiter Platz für den Herrn mit der ansehnlichen Sammlung an Lachmuskeln und Samensträngen in der Körpermitte dort aus der dritten Reihe. Das gibt einen Trostblowjob. Einlösbar am 30ten Februar nächsten Jahres. Glückwunsch… ;-D

Nein. Die ULIMATIVE Ungerechtigkeit ist noch viel perfider und wird von der Elite der weiblichen Wissenschaftler, die unmittelbar den Illuminati-Matronen unterstellt sind, die unsere Welt in Wahrheit regieren, sorgsam gehütet.
Aber ein unendlich tapferer Kerl namens Sven Ontweed von der Universität in Oulaikainnen hat still und heimlich endlich den Durchbruch erzielt. Und nun präsentiert er uns die Lösung all unserer Probleme und das Ziel all unserer Wünsche.
Es ist…

(Trommewirbel)
(noch mehr Trommewirbel)
(ultimativer Trommelwirbel)
(ein Tusch, durchgeführt an einem Paar weiblicher Brüste - Nööt, Nööt)
(das dazugehörige „Fräulein Müller bitte zum Diktat“ darf nicht fehlen…)

(Kurze, bedeutungsschwere Stille, bis alle Leser vor Aufregung platzen und einer anfängt, seine Kalaschnikow zusammenzubauen…)

Der GRS 4000!

(Das Publikum jubelt: „Fuck, yeah!“)

Mit Sichtfenster und ausgelegt für maximalen Tragekomfort!

(Das Publikum brüllt: „Awesome!“)

Präsentiert von ProBirth - Be a parent yourself!

(Einige im Publikum tanzen noch weiter, während ein paar andere verwirrt dreinschauen und diejenigen, die Englisch können blass werden…)

Der Geburtsrucksack!!!

Stille.
Dann ein leises, wisperndes Pfeifen.
Ein Strohballen holpert vorbei. (Es ist ein Weltklasse-Gewichtheber-Windchen, das da pfeift, also bitte keine gerunzelten Augenbrauen…)
Ein Hund bellt. Irgendwo zieht eine Karawane weiter. Und der Mann mit dem russischen Sturmgewehr beschließt nach einer Schrecksekunde, einfach eine Handgranate zu benutzen…

Jap, Männer. Ihr habt richtig gelesen.
Schaut es euch hier ganz genau an:

Link

Endlich… (*hust*) ist es soweit. Auch die letzte Bastion der Weiblichkeit kann gestürmt werden. Wir können uns schminken, zumindest geistig mit-menstruieren, Röcke tragen (Sorry… Männerröcke und Quilts… *hüstel*) und nun können wir uns…

…eine verfickte Gebärmutter auf den Rücken schnallen???
Wollt ihr mich verarschen???

Mit Sichtfenster, damit man der Schlange dabei zusehen kann, wie sie eine Echse wird und dann ein Hühnchen und dann irgendwann vielleicht mal ein Äffchen…?
Alta…!
„So einfach ist Kinderkriegen heute“, sagt der Slogan.
„Fuck YOU!“, kann ich dazu nur sagen.
Wenn das tatsächlich - wie angedeutet - auch ohne einen Partner funktioniert… Was wird dann aus… Sex?
Und welche Rechtfertigung soll man(n) dann noch verwenden, eine nervige Alte zu behalten, wenn man selbst das Gör produziert UND ausgetragen hat.
Vor allem aber: WO bleibt der SPASS, wenn besagte Alte nicht mehr stundenlang im Kreischsaal um ihr Leben bangen muss, sondern man einfach eine Klappe öffnet???

Dafuuuuuuuuq?????!!


Okay, Ladies.
Jetzt, wo ihr bereit seid, mich umzubringen, trete ich auf die Bremse.
Und kläre auf…

Wenn ich einen solchen Hoax entdecke, der zugegebenermaßen mit viel Liebe zum Detail gemacht ist, regt das auch meine Fantasie an. Und aus diesem musste ich einfach was machen.
Diese Seite, die ich da verlinkt habe, bietet sogar abgefülltes Fruchtwasser und ‚deinen persönlichen Mutterkuchen‘ an. Das ist schon… epic!

Natürlich ist das ein Hoax. Also eine Verarsche. Vielleicht so eine Art langfristiger Aprilscherz oder so.
(Warum ist mir, als würde ich einige Männer aufatmen hören? ;-D )
Und ebenso ernst, wie das gemeint ist, ist auch mein heutiges Textchen weiter oben gemeint.
Also steckt die Messer wieder weg.
Ja. Auch die Nudelhölzer.
Wer hat diesen Stein geworfen, Mädels? Na? Wer?
Also echt jetzt mal!


Ich hätte natürlich auch einfach die Seite verlinken können. Die steht ja gut für sich allein.
Aber mir diese Steilvorlage entgehen lassen?
Mal eeeehrlich… ;-)

Trotzdem gebe ich zu: Ich bin froh, dass es sowas (noch?) nicht gibt.
Ehrlich jetzt.
Ich kann nur ansatzweise erahnen, was für eine Tortur eine Geburt ist. Und die Schwangerschaft davor hat es auch in sich.
Aber…
Wenn künstliche Befruchtung und künstliches Austragen so einfach wären, dann wären Männer ganz einfach überflüssig. Wir sind praktisch zu nichts zu gebrauchen, wenn wir nicht zufällig rein intellektuell was auf dem Kasten haben. Und selbst da würden uns die Frauen leicht den Rang ablaufen, wenn sie ihre Anstrengungen bündeln würden.
Aber in der Schwangerschaft sind wir die Helden, die den Kasten Wasser tragen und die schmerzenden Schultern massieren können. Und an der Blaupause für das kleine Baby waren wir zu etwa 50% beteiligt.
Naja… Nicht quantitativ, aber so rein vom Erbgut her…
Und darüber hinaus sind wir noch eine potentiell angenehme Spritze für die Verabreichung des Saatgutes…

Wäre die Technik so weit, würden wir im Grunde nicht mehr gebraucht. Und irgendeine Alize Gegenteilvonweiß würde sicherlich eine Biowaffe entwickeln, um dieses Problem zu beseitigen…
Oder so…

Aber noch wichtiger ist wohl:
Stellt euch mal eine Welt vor, in der Männer sich gewissermaßen selbst klonen und austragen-  und dann großziehen und prägen - können.
Denkt an euren etwas seltsamen Nachbarn, euren Revier-Spanner oder den Typen, der euch auf der Straße immer unter den Rock zu schauen versucht.
Freaky, oder? ;-D

Also sind wir doch alle froh, dass ich euch nur einen Schrecken eingejagt habe.
Und diese Kalaschnikow da brauchen wir doch jetzt…
Ach… Du bist der Typ von der Straße, der Frauen immer…
Oha…
Ich…
Muss weg!

In diesem Sinne…
…fröhlichen nachträglichen Aprilscherz oder so… ;-D

Kommentare:

  1. Dabke! You made my day :-D
    Liebe Grüße von Stimpy (und Eva)

    AntwortenLöschen